BULI 12.Spieltag: FCA – FCB

Und wie habe ich mich darauf gefreut und gleichzeitig davor Angst gehabt. Die Angst allerdings, dass unsere Mannschaft nicht mithalten kann mit den großen Bayern, war unbegründet. Leider haben wir zwei unglückliche Tore kassiert, aber in der zweiten Halbzeit waren die Augsburger die eindeutig bessere Mannschaft und ein Unentschieden gegen den Verein, der schon mal einen Spieler verpflichtet, der soviel wie der gesamte Jahresetat des FCA kostet, wäre gerecht gewesen.

Allerdings haben mich schon zwei Erkenntnisse an diesem wunderschönen Sonntagabend gestört. Erstens gab es im Stadion kein Eis zu kaufen und ich hatte mich schon so darauf gefreut. Der zweite Störfaktor waren die Augsburger Menschen (Mitglieder des FCA mit Kartenvorkaufsrecht), die ihre Karten an Bayern-Fans weitergegeben haben. Bewusst meine ich Bayern-Fans außerhalb des Gästeblocks. Dem FCA-Fan der seine Karte einem Bayern-Fan überlassen hat oder der selbst im Herzen Roter ist, der kann mir getrost ab jetzt gestohlen bleiben.

Das Stadion wäre wahrscheinlich genauso voll geworden ohne diese Leute:

Aber das Positive hat an diesem Abend bei weitem überwogen: Die Mannschaft machte das Spiel spannend und das Stadion stand letztendlich stimmungsvoll und geschlossen hinter ihr. Gänsehaut pur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.