Albumreview: Soundtrack “Beste Chance”

Gerd Baumann hat zusammen mit Mehmet Scholl und Till Hofmann im Jahr 2011 das Label “Millaphon Records” gegründet. Schon seit vielen Jahren hat er sich zudem auf die Kompisition und Produktion von Filmmusik spezialisiert. So verwundert es nicht, dass in diesem Jahr auf Millaphon Records der Soundtrack zum Film “Beste Chance” von Marcus H. Rosenmüller erschienen ist. Der Film “Beste Chance” bildet den letzten Teil der Heimat-Triologie von Rosenmüller und spielt zu großen Teilen wieder in Bayern. Der Soundtrack schien daher wie gemacht für die langen Autofahrten dieses Sommers und ich habe gehofft, dass er die bayrische Heimat modern in einen angenehmen klanglichen Rahmen gießt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=ZoSGab3C6yg

Diese Erwartungen wurden so leider nicht erfüllt. Das der Soundtrack aus vielen Instrumentalteilen besteht ist dabei für mich nichts schlechtes. Er ist aber zudem verspielt und an vielen Stellen sanft und langsam. Böse Zungen behaupten, man könnte sehr gut zu dieser Musik einschlafen. So ergibt sich insgesamt ein schwerfälliges Hörerlebnis. Die Sänger der einzelnen Titel gefallen mir da noch am besten. Ihre Stimmen haben etwas leichtes und legen sich über einen wie eine weiche Decke. “Needle in a haystack” hat zudem ein ansprechendes Gitarrenintro, wobei die recht kryptischen Texte über die menschliche Entwicklung insgesamt etwas abschrecken und nur schwer zum Punkt kommen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=U7HoENiUgeE

Insgesamt enttäuscht die Platte leider somit. Das Klangerlebnis ist zwar positiv aber zu träge und langweilig. Falls die CD euch doch in die Hände fallen sollte, dann hört mal in “Someone” rein. Der Titel ist der beste Song des Albums und ein nettes Liebeslied. Vor allem die mundharmonikaähnlichen Klänge machen ihn doch recht stimmungsvoll. Mir wird das Ganze aber wohl nicht dauerhaft in Erinnerung bleiben. Solltet ihr trotzdem Interesse haben, geht es hier weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.