2016 – Die Besten

Und schon wieder ist ein Jahr zu Ende gegangen. Ich habe viel gelesen, etwas Musik gehört (nicht genug) und das ein oder andere Konzert besucht. Auch die Glotze ist ein wichtiges Objekt. Meine Highlights aus 2016 will ich euch nicht vorenthalten: 

Bücher

Ich habe über das Jahr hinweg 12 Sportbücher vorgestellt. Mein Favorit war Paul Lakes Geschichte, die mir Manchester City näher gebracht hat. Zwischendurch habe ich auch Krimis und Thriller gelesen und war von Cody McFadyens Mennschenmacher und Erik Axl Sunds Scherbenseele sehr angetan. Ich will von beiden Autoren weitere Bücher lesen und werde mich von den Klappentexten nicht abschrecken lassen. Zudem fand ich Alain de Bottons Kunst des Reisens sehr toll. Ich habe mich dort wiedergefunden. Klang erst langweilig, war aber überaus faszinierend. 

Musik

Musikalisch haben mich Künstler am meisten geprägt, die ich auch live erleben durfte. Dies waren sowohl Jeremy Loops, als auch Kids of Adelaide. Dieses etwas folkige, trotzdem tanzbare und mitreißende hat mich am meisten mitgenommen. Dazu für mich Comeback des Jahres von den Beginnern. Live in Offenbach gesehen und heftig abgefeiert. Ich sehe für den Beginn von 2017 viel Hip Hop vor mir. 

Serien

Die Kategorie „Filme“ gibt es schlicht und einfach nicht. Kaum ins Kino gekommen. Kaum zu Hause Filme angeschaut. In 2016 dem Drang zu Netflix nachgegeben. Die besten Serien waren Last Chance U, The Walking Dead, Nashville und Black List. Gerne spannend, nicht brutal und mit grandios gezeichneten Charakteren. Und wir laufen nicht dem letzten Trend hinterher. Gibt noch viel, was wir schlicht und einfach nicht gesehen haben. 

Games

Zum Abschalten nach harten Tagen schalte ich immer noch regelmäßig die Playstation ein. Multiplayer Koop hat mir langfristig noch kein Spiel so viel Spaß gemacht wie Destiny. Ich habe keine Ahnung wie viele DLCs hier noch kommen sollen, aber es kann nicht genug geben. Ansonsten hat mich die Story bei Fifa 17 einige Zeit gut beschäftigt und auch Madden 17 hält mich mit diversen unterhaltsamen Spielmodi auf Trab. 

Reisen

Darüber wollte ich eigentlich schon lange separat geschrieben haben. Tipps geben und ein paar Eindrücke beschreiben. Wir waren in Katwijk an Zee und in Reutte im Tirol. Beide Orte sind eine Reise wert auch mit kleinen Kindern. Sehr unterschiedliche tolle Landschaften, die man erkunden kann und wer die Tiroler Küche nicht mag, dem ist nicht mehr zu helfen. Kommt an dieser Stelle allerdings alles nicht an Liverpool ran. Neben dem Fußball eine tolle Stadt an der Merseyside, die neben Pubs viel zu bieten hat. Beatles, Kathedralen und Wasser. Beste Voraussetzungen für den Trip des Jahres 2016. 

Ein Jahr geht schnell vorbei, wenn man der eigenen Tochter beim Wachsen zuschauen kann. Da bleibt wenig Zeit für weitere Events. Fußball spielt immer noch eine große Rolle bei mir und ich begleite den FC Augsburg hier

Was steht für 2017 an? Wer weiß das schon genau? Wir planen und lassen uns dann vom Leben überraschen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.