Leverkusen – und nichts los

BayArena
Am Freitag war es endlich soweit. Leverkusen ist von Bonn ca. 40 Minuten mit der Bahn entfernt. Für mich ist es im Junior-Ticket enthalten und ich kann so kostenlos von Bonn nach Leverkusen fahren. Das Stadion in Leverkusen, die „Bay-Arena“ habe ich auch noch nicht gesehen, und so mache ich mich an diesem Donnerstag Nachmittag auf den Weg um das Heimspiel von Bayer Leverkusen im Uefa Cup gegen Uniao Leira anzuschauen. Hier sind die Ticket-Preise 5 € günstiger als bei einem Bundesliga Spiel und es ist auch kein Problem an Karten zu kommen. Das Stadion wird mit 16.000 Zuschauern nur zu 2/3 gefüllt sein. Doch die dürfen sich freuen. Es wird ansehnlicher Fussball geboten und Bayer gewinnt am Ende hochverdient mit 3:1, Aber das Stadion an sich ist nichts Besonderes. Arenen wie in Köln oder Gladbach sind bei Weitem eindrucksvoller und mit den Bayer-Fans wil auch keine Stimmung aufkommen. Aber dafür gibt’s einen McDonalds im Stadion und ein integriertes Hotel. Auf beides könnte ich problemlos verzichten. Bratwurst und Bier sind einfach die beste Nahrung für Fussball Fans.