BULI 8.Spieltag: BVB – FCA im Westfalenstadion

Als der FC Augsburg in die erste Liga aufgestiegen ist, gab es einige Spiele auf die ich mich von Anfang an besonders gefreut habe. Eines davon war das Spiel im Westfalenstadion in Dortmund. Allein die Stimmung um dieses Stadion herum ist so genial, dass ich mich auch jetzt noch immer gerne daran erinnere.

Was mich besonders an diesem Tag gefreut hat, ist, dass so viele Augsburger sich auf den Weg zu dieser Pilgerstätte des Fussballs gemacht haben. Am Anfang der Saison waren zum Pokalspiel in Oberhausen noch recht wenige mit gekommen. Aber das Erlebnis Westfalenstadion ließen sich viele nicht entgehen. Für alle die noch nie dort waren, stellt sich vielleicht die Frage, was so besonders an der Atmosphäre in Dortmund ist. Hierzu vielleicht in kleiner Eindruck:

Das besondere an Dortmund ist einerseits das Stadion. Das Stadion bietet Platz für über 80.000 Menschen und ist damit eines der größten Fussballstadien in Deutschland. Das Besondere ist aber die Bauweise. Auf der Südtribüne gibt es keinen 2. Rang und so hat Dortmund die eindrucksvollste Stehplatztribüne in Europa, kurz “Die SÜD”.

Aber ein Stadion ohne die entsprechenden Menschen, die alle zwei Wochen wieder dorthin pilgern, wäre nicht halb so schön. Und so sind als wichtigstes Erlebnis in Dortmund die Dortmunder Fans zu nennen. Die Bevölkerung im Ruhrgebiet, die sich zu schwarz-gelb hingezogen fühlt, verwandelt nicht nur das Stadion, sondern auch das Stadionumfeld und die Dortmunder Innenstadt, in eine große Fanmeile. Immer wieder gerne werde ich die Gelegenheit wahrnehmen und hier ein Spiel besuchen, nur um die Atmosphäre in mich aufzusaugen.

Wie ihr unschwer erkennen konntet, war das Spiel wohl nicht der Höhepunkt des Tages. Leider hatte auch die Augsburger Mannschaft den Schwerpunkt des Tages auf das Aufsaugen der Atmosphäre und die stille Bewunderung gelegt. Anstatt unbefreit aufzuspielen, weil man in Dortmund nichts zu verlieren hatte, erstarrte doch der eine oder andere vor Bewunderung und der BVB konnte deutlich gewinnen. Ich hoffe unsere Jungs bekommen nochmals die Chance in diesem Stadion irgendwann für Widergutmachung zu sorgen….

Länderspiel Deutschland gegen Italien in Dortmund

Lämderspiele sind besondere Spiele! Bei einem Heimspiel singt das ganze Stadion die deutsche Hymne, die Stimmung ist speziell aufgeladen. Das Länderspiel in Dortmund war die Neuauflage des WM-Halbfinales von 2006 – und das Spiel ging nach 90 Minuten wieder untentschieden aus. Das Spiel an sich war dabei nicht der wichtigste Punkt des Tagesordnungspunkt. Viel wichtiger war einen abseits von Vereinsinteressen über Fussball fachzusimpeln und die Stimmung rund um das großartige Westfalenstadion aufzusaugen – 1 bis 2 Pils können bei einer solchen Aufgabe natürlich nicht schaden. Hier ein paar Eindrücke:

[nggallery id=24]