Kanye West und Jay-Z in Köln

Während der Footballsaison bin ich leider nicht dazu gekommen viele Konzerte zu besuchen. Aber als Kanye West und Jay-Z ihre Tourtermine bekannt gaben, habe ich mir Karten für das Konzert am 16.06.2012 in Köln geholt. Und man muss schon sagen, dass die beiden dort eine Show der Extraklasse geboten haben. Beide können sich ja mittlerweile aus einem großen Pool an Hits bedienen. Auch zeitlich haben sie sich nicht lumpen lassen und über zwei Stunden wirklich gute Unterhaltung geboten. Einen kleinen Eindruck bietet euch dieses Video, welches zwar nicht in Köln aufgenommen wurde, aber sehr deutlich macht, wie cool die beiden Jungs sind (der inoffizielle Song der Champs):

Die Gedanken an dieses Konzert schüren schon jetzt die Vorfreude auf einen Konzertherbst der Extraklasse. Es werden wohl drei bis vier Konzerte im Herbst für mich werden – ich halte euch auf dem Laufenden!

Länderspiel: Deutschland – Aserbaidschan in Köln am 07.09.2010

Am Dienstagabend Anfang September lag Köln einfach zu schön auf der Strecke, als das ich mir dieses Länderspiel hätte entgehen lassen können.

So kamen wir in Köln an und das Spiel und das Stadion war nicht ganz gefüllt. Die Stimmung war gut und die Deutsche Fussball Nationalmannschaft bot 90 Minuten gute Unterhaltung. Hier ein kurzer Blick ins Stadion:

Zur Leistung von Aserbaidschan bleibt nicht viel zu sagen, außer das ich selten so eine schlechte Leistung einer Nationalmannschaft gesehen habe (und ich war beim Auswärtsspiel in Liechtenstein). Während dem Spiel wurde klar, warum von dieser Mannschaft niemand im Ausland spielt. Wir hatten auf der Tribüne trotzdem unseren Spaß. 😉

Max Herre im Gloriatheater am 29.11.09

Auf dieses Konzert hatte ich mich wirklich gefreut, nachdem ich beide Tourneen zu seinem ersten Soloalbum besucht hatte – und auch ein FK10-Konzert und ein FK Allstars Konzert. Das Konzert in Köln war schnell ausverkauft und ich habe mir kurzfristig noch eine Karte über Ebay besorgt. Auch in das neue Soloalbum hatte ich vorher schon reingehört, habe aber gehofft, dass die Songs live mehr Fahrt aufnehmen… und wurde leider enttäuscht.

Insgesamt muss ich sagen, dass das was Max Herre im Moment macht, meinen Geschmack nicht mehr wirklich trifft… leider! Auch die wenigen alten Songs, die er gespielt hat, und außer Anna, Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte, Se Tu und einen Song vom Esperanto Album war da nichts mehr, klangen nach Western-Piano und recht aufgeweicht. Die neuen Stücke sind Singer-Songwriter Stücke und haben mit Hip Hop eigentlich nichts mehr zu tun. Nachdem Max in einem Interview zu seinem ersten Soloalbum noch angekündigt hatte mit verschiedenen Spielrichtungen der Musik eine Platte produzieren zu wollen, klingt beim zweiten Soloalbum trotzdem alles ein bisschen verwaschen und eintönig. Dazu kommt, dass mir Max‘ Singstimme einfach nicht gefällt – Geschmackssache! Aber ich will den phatten Sound zurück – eine Bassline spüren und merken wie die Musik einen bewegt. Aber ich glaube Max hat seinen Vibe verloren… ich hoffe er macht sich auf die Suche und findet ihn wieder! Dann komme ich auch wieder zu einem Konzert, bis dahin muss ich mir andere Alternativen suchen.