Frankfurter Perlen Teil 1: Orfeos Erben

Durch einen Zufall ist mir vor einigen Tagen das Luups Gutscheinbuch für das nächste Jahr in die Hände gefallen. Und dieses Ding ist bisher eine tolle Überraschung, denn es gilt schon ab jetzt. Und zudem hat es nur 16,90 EUR gekostet. So bis dahin, habt ihr euch sicher gedacht: Na toll, schon wieder irgendsoein Gutscheinbuch. Ging mir ähnlich.

Das Luups ist aber anders. Die Macher des Luups schreiben in ihrem Buch, dass sie „jeden Winkel und jedes Eckchen (durchkämmen), um hinter den Vorhang zu schauen und das wahre Gesicht einer Stadt zu erkennen“. Die Auswahl der Lokale ist daher meiner Ansicht nach besser, als in anderen Gutscheinbüchern. Und einen kleinen Einblick in die Auswahl möchte ich euch mit der Vorstellung eines versteckten Highlights bei uns im Stadtviertel gewähren. Einen der Gutscheine haben wir dann heute nämlich gleich bei dem Kino zwei Straßen weiter eingelöst. Das Orfeos Erben ist ein kleines Programmkino, in dem man immer wieder filmische Perlen entdecken kann. Das Kino ist mit alten Lufthansasitzen ausgerüstet, die richtig bequem sind und man kann aus dem angeschlossenen Lokal ein Glas Wein, eine ganze Flasche oder eine der vielen Limonaden mit ins Kino nehmen. Das Kino wird regelmäßig mit Preisen für seine Programmauswahl geehrt, was aber nicht bedeutet, dass einem jeder Film gefallen muss. Ich kann euch daher nur raten, in dieses Kino zu gehen, wenn ihr keine Lust auf die Kinotempel dieser Welt haben solltet. Hier gibt es noch das persönliche und intime Kinoerlebnis, welches ich in meiner Kindheit kennen und lieben gelernt habe. Achja: Werbung vor dem Film gibt’s auch keine. Dafür ab und an nen Kurzfilm. ÜBerzeugt? Probiert’s aus!