BULI 4. Spieltag: Glubb gegen FCA

Am 4. Spieltag habe ich es in dieser Saison nach meinem Urlaub dann doch mal geschafft ins Stadion zu kommen. Das Wetter war wie das Spiel sehr durchwachsen. Der FCA tat sich genau wie die Nürnberger schwer und so kam es zu vielen Ballverlusten und Zweikämpfen im Mittelfeld. Am Ende waren die Nürnberger die abgezocktere Mannschaft und nutzen einen Fehlpass in der Spieleröffnung gnadenlos aus. Alexander Esswein ließ sowohl Top-Innenverteidiger Gibril Sankoh als auch Simon Jentzsch keine Chance und versenkte den Ball eiskalt direkt vor den Augsburger Fans. Wie ärgerlich…. hätte Augsburg doch in der zweiten Halbzeit auch die Chance gehabt in Führung zu gehen. Um in der ersten Liga mitzuspielen anstatt wie im Moment zu viel zuzuschauen, müssen wir unsere Chancen besser nutzen. Viel fehlt ja nicht… aber ich glaube an die Mannschaft und ich bin bereit am 09.09. gegen Leverkusen den ersten Sieg in der 1. Liga zu sehen.

Unser Stadion ist ja auch eine viel schönere Kulisse als das Nürnberger, so ohne Laufbahn und so….

Flag Football Hallensaison 2010/11 Teil II

Ich weiß es ist schon recht spät für einen Nachbericht zum zweiten Teil der Hallensaison 2010/11, aber ich will euch die erlittenen Niederlagen trotzdem nicht verschweigen….

…. in Ilmenau: Beim diesjährigen Snow Bowl hatten wir uns viel vorgenommen, aber irgendwie wollte es an beiden Tagen nicht so wirklich toll laufen. Es gibt ja so Turniere. Und so bleibt in der Rückschau eine schmerzliche Vorrundenniederlage gegen Augsburg in Erinnerung und das Ausscheiden gegen die Mainz Warriors im Halbfinale. Aber immerhin haben wir Räuberin Hotzenplotz geschlagen und es gibt eine neue Chance im nächsten Jahr!

… in Nürnberg: Der PeeWee Bowl ist seit Jahren ein Turnier bei dem der Fokus bei uns nicht alleine auf dem Gewinnen liegt, sondern darauf, dass Spieler eine Chance zu spielen bekommen, die z.B. in Ilmenau oder bei den deutschen Meisterschaften nicht so viele Einsatzzeiten haben. So war ich in Nürnberg in diesem Jahr zusammen mit Max Dietze aus Radebeul und Jennifer Beastoch der einzige erwachsene Spieler. Alle anderen Spieler unserer Mannschaft spielen sonst für die Wanderers Juniors. Wir hatten einen Haufen Spaß und haben am Ende sogar noch zwei Spiele gewonnen.Respekt an die Leistung all unserer Jugendspieler an diesem Tag. Rock on!

… bei den deutschen Meisterschaften in Duisburg: Wir haben bei den deutschen Meisterschaften wirklich gut und konzentriert gespielt…. bis zum Finale. Im Finale haben wir unser Spiel nie gefunden und die Kelkheim Lizzards haben uns vor allem in der Defense auseinander genommen. Jetzt dauert es wieder ein Jahr bis wir vielleicht die Chance haben, die deutschen Meisterschaften zu gewinnen. Aber wir werden da sein!

Hier einige Eindrücke von den deutschen Meisterschaften:

Und anscheinend waren wir immer noch erfolgreich genug, um wieder geehrt zu werden. Hier die entsprechende Seite aus der TGS-Vereinszeitung:

3. PeeWee Bowl in Nürnberg

Zum zweiten Hallenturnier des Jahres, kurz vor der Turnierreise nach Israel, sind wir nach Nürnberg aufgebrochen um einen letzten Hallentest vor den deutschen Meisterschaften zu haben. In Nürnberg waren insgesamt 15 Mannschaften angetreten, was in nur einer Halle zu sehr langen Wartezeiten zwischen den Spielen führte. Das Turnier wurde in fünf 3er-Gruppen gespielt in denen jeder gegen jeden spielte. Später kamen dann die vier besten Gruppenersten ins Halbfinale. Insgesamt halte ich 15 Mannschaften für einen Tag in einer Halle als zu viel. Man kommt auf Grund der vielen Mannschaften kaum zum spielen. Weniger Mannschaften oder eine zusätzliche Halle wären für das nächste Jahr eine reelle Verbesserung. Zudem war die vorgesehene Halle am Turniertag leider nicht verfügbar und es musste kurzfristig ausgewichen werden. Dies war nicht optimal und führte zu einer großen zeitlichen Verzögerung, die sich durch den Tag fortsetzte. Das frühe Aufstehen hätte man sich also sparen können!

Nun zum Sportlichen: Wir hatten in der Vorrunde ein Spiel gegen Passau und eines gegen Mainz. Beide Spiele konnten wir gewinnen. Die Spiele wurden immer nur relativ knapp gewonnen und so mussten wir zittern, ob wir unter den besten Gruppenersten waren. Am Ende waren wir zwar unter den besten Gruppenersten, allerdings hatte sich unser Quaterback im zweiten Spiel eine Zerrung im Oberschenkel geholt und konnte an diesem Tag nicht mehr weiter spielen. Nachdem wir keinen weiteren Quaterback dabei hatten, musste einer der Reserver einspringen, der dafür allerdings einen wirklich tollen Job machte und in den beiden restlichen Partien jeweils Punkte aufs Scoreboard brachte. So konnten wir gegen die starken Kelkheim Lizzards im Halbfinale leider nicht mithalten und verloren am Ende auch gegen St. Gallen im Spiel um Platz 3.  Für den Turnierverlauf konnten wir mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden sein. Wir konnten während des Turniers auch feststellen, dass wir trotz der Verletzungsausfälle immer noch gut mitspielen konnten und sind zurversichtlich für den weiteren Saisonverlauf.

Flag Football Turniere in Illmenau und Nürnberg

flagMit meiner Flag-Footbal Mannschaft, den Augsburg Raptors, nach Illmenau und Nürnberg zu den Hallen-Turnieren dieses Jahres. Dabei waren wir recht erfolgreich. In Illmenau wurden wir 7. von über 10 Mannschaften. In Nürnberg wurden wir 4. von 10 Mannschaften. Wer auch mal Lust hat Flag Football u spielen der kann gerne mal bei uns im Training vorbei schauen und es einfach ausprobieren. Wir suchen immer Mitspieler. Näheres zu den Turnieren und zur Mannschaft erfahrt ihr hier.