Hightlights des Taubertal Festivals 2014 Teil 2

Schon vor einigen Tagen habe ich euch die ersten Highlights vom Taubertal Festival 2014 vorgestellt. Aber die drei Tage hielten so viele tolle Acts bereit, dass es einfach einen zweiten Beitrag brauchte. Hier also die zweite Charge an Live-Highlights des Festivals. Wenn einer dieser Künstler zufällig bei euch vorbeikommt, zögert nicht lange und holt euch Karten. Ihr werdet es nicht bereuen.

Samy Deluxe

Am Samstag hat uns das Programm auf den beiden Hauptbühnen nicht umgehauen. Die Broilers und Casper haben sicher ihre Fans, aber uns haben ihre Liveauftritte nicht imponiert. Wir sind aber auch schon etwas später aufs Gelände, um bis zum Ende durchzuhalten. Den Tag sollte Samy Deluxe im Steinbruch abschließen. Und die Wartezeit bis um 1:15 Uhr hat sich krass gelohnt. Der Typ ist ein deutsches Hip Hop Urgestein und in keiner Weise eingerostet. In seinem Set reihte er einen Hit an den nächsten. Er gab Gas und zeigte, warum er wohl einen der besten Live MCs in Deutschland ist. Geschwindigkeit und Flow auf einem unfassbaren Level. Samy Deluxe: die Maschine. Schaut selber rein und stellt euch das Ganze mit grüner Mütze vor:

httpv://www.youtube.com/watch?v=aJwdxuEqHwc

Movits

Am Sonntag sind wir ganz gechillt Richtung Festivalgelände gelaufen, als die erste Band auf der Hauptbühne schon gespielt hat. Wir wollten das Festival gemütlich ausklingen lassen. Wir sind dann direkt in Richtung Hauptbühne abgebogen, weil wir sehr ansprechende Klänge vernahmen. Und zack, die unbekannte Entdeckung des Festivals war gefunden. Die Texte sind auf schwedisch, aber der Sound ist doch sehr international und in guter schwedischer Hip Hop Tradition à la Timbuktu, Looptroop oder Promoe. Sehr viel Freude und gute Laune zum Einstieg in den letzten Festivaltag. Tack för Taubertal 2014, Movits!

httpv://www.youtube.com/watch?v=RiWsaQw4oKw

SKA P

SKA P war vor dem Taubertal Festival eine der Bands, die ich seit vielen Jahren einmal live sehen wollte. Irgendwie hatte es bisher nicht geklappt. Die Erwartungen waren entsprechend hoch, aber sie wurden nicht enttäuscht. Ich habe lange keine Band mehr gesehen, die offensichtlich so viel Spaß auf der Bühne hat. Und die Menge wurde ganz automatisch angesteckt. Die Jungs sind jetzt auch nicht mehr die allerjüngsten, geben aber ordentlich Gas. Das Gewitter während dem Auftritt von Seeed kam dann ganz recht zur Abkühlung. Schade, dass das Taubertal Festival 2014 vorbei ist. Es hat definitiv Lust auf mehr gemacht.

 httpv://www.youtube.com/watch?v=vm-aTMa5YOU

Hightlights des Taubertal Festivals 2014 Teil 1

Nach vielen Jahren mit vielen Aufenthalten in Rothenburg ob der Tauber habe ich es dieses Jahr zum ersten Mal zum Taubertal Festival geschafft. Nachdem ich mittlerweile nicht mehr ganz so viele Konzerte besuche, war dies ein wirkliches Highlight im Terminkalender und entsprechend gibt es jetzt danach eine “Soundtrack”-Sonderliveausgabe, in der ich euch die Entdeckungen des Wochenendes vorstellen will. Heute schonmal mit den ersten drei Künstlern und in einigen Tagen dann mit einigen weiteren. Oh ja, es war gut.

Fiva

Die erste Künstlerin in dieser Kategorie ist eigentlich eine alte Bekannte. Fiva habe ich schon vor vielen Jahren live auf einem Hip Hop Festival (Name vergessen) in München gehört, aber auf Grund der auch anwesenden Blumentopf und Mellow Mark wieder vergessen. Nun ist sie mir zuletzt auf dem Heimatsound-Sampler wieder begegnet und hat mir da echt schon viel Spaß bereitet. Um 15:30 Uhr am Freitag habe ich dann meinen Bruder vor die Hauptbühne geschleppt, damit wir uns das Spektakel mal live anschauen und wir wurden nicht enttäuscht. Die junge Dame hat Charme und brachte die Leute zum tanzen. Schlaue Dinge hat sie zudem im Interview zu sagen:

httpv://www.youtube.com/watch?v=nzmcTAjOrfE

Biffy Clyro

Ich gestehe, ich kannte Band vor dem Festival nicht wirklich. Ich habe mir bei Youtube ein paar Videos angeschaut, fand das Ganze nicht schlecht und das wars. Mehr Zeit war dann auch nicht. Und durch die Youtube-Videos wollte ich die Jungs dann auch sehen. Und es hat sich gelohnt. Mann, waren die gut. Ich würde behaupten, das Highlight des Wochenendes. Bei untergehender Sonne im Taubertal vor einer sehr malerischen Kulisse haben die drei Schotten alles ausgepackt. Große Balladen, viel Härte und richtig gute Songs. Ich werde in Zukunft mehr Biffy Clyro hören. Versprochen. Schaut doch mal selbst rein, auch wenn das Video nicht vom Taubertal Festival ist:

httpv://www.youtube.com/watch?v=Wefx5c1fNRc

Sportfreunde Stiller

Der Headliner am Freitag waren dann alte Bekannte: die Sportfreunde Stiller. Ich mag die. Ich habe ihre Platten eigentlich alle mal gehört und finde ihre Lieder gut. Aber live habe ich die Jungs bisher nur einmal gesehen. Vor 10 Jahren. In Roskilde, Dänemark. Quasi Auswärtsspiel. Taubertal Freitagabend ist dann schon deutlich heimischer. Aber bei den Sportis ist immer noch alles beim alten. Es geht schön nach vorne und macht Spaß. Zwischendrin wird es dann poetisch. Als dann die Sprache auf ihren ersten Taubertalauftritt vor ca. 12 Jahren kam, dachte ich dann wieder an Dänemark und die kleinere Bühne. Menschen, denen man den Erfolg von Herzen gönnt. Toller Abend und toller Auftritt. Danke dafür. Auch hier ein Video von anderswo. Passt trotzdem immer gut:

httpv://www.youtube.com/watch?v=moLvT1dbXNo