Haribo macht Kinder froh und den Andy ebenso!

Haribo ist eine Abkürzung und steht für Hans Riegel Bonn. Und wenn man schon mal in Bonn ist und auf Süßkram steht, dann darf man sich den Werksverkauf nicht entgehen lassen. Das Sortiment ist einfach umwerfend, und zwischen 4kg Bruchware für 7,- Euro und 100g Selbstgemischtes für 39cent von der Candybar ist wirklich für jeden etwas dabei. Und es ist in Bonn eigentlich auch ganz einfach zu finden und mit der Straßenbahn zu erreichen. Näheres hier.

Palais Schaumburg und Karikaturengalerie in Bonn

Bonn ist ja wie ein öffentliches Museum. Lange Zeit war die Stadt am Rhein Hauptstadt von Deutschland, bis der Regierungssitz wieder nach Berlin verlagert wurde. Trotzdem gibt es hier noch allerhand zu sehen. So kann man sogar die Innenräume und den Park des alten Kanzleramts im Palais Schaumburg problemlos besichtigen. Regelmäßig jeden Sonntag um 12 Uhr gibt es eine Führung, der man sich nach Anmeldung 10 Tage vorher anschließen kann. Ganz in der Nähe befindet sich auch die Karikaturengalerie des Haus der Geschichte, in der Mann Karikaturen von der Gründung der BRD bis heute besichtigen kann. Diese hat allerdings auch nur Sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Beide Termine lassen sich in 2 Stunden absolvieren und sind einen Sonntagsausflug auf jeden Fall Wert vor allem weil nirgends Eintrittsgelder fällig werden. Nähere Infos gibt es auf der Seite des Haus der Geschichte hier.